Falken und Indianer

Vorschau Falken und Indianer

Ein mehr als unterschiedliches Programm hält das kommende Wochenende für die TecArt Black Dragons in der Oberliga/Nord bereit. Zunächst empfangen die TecArt Black Dragons das aktuelle Tabellenschlusslicht der Oberliga/Nord im Eissportzentrum in Erfurt, die Harzer Falken aus Braunlage.

 

 

Die Falken hatten sich den Saisonstart, trotz schwerer Gegner, sicherlich anders vorgestellt. So musste das Team um Trainer Norbert Pascha gegen die beiden Ligaschwergewichte (Hannover Scorpions und Hamburg Crocodiles) zwei deutliche Schlappen einstecken. Es setzte im Heimspiel gegen die Scorpions eine herbe 1:8-Niederlage, nur unwesentlich besser lief es in Hamburg, hier musste man sich am Ende mit 0:6 geschlagen geben. Dass es für die Falken eine sehr schwere Saison werden wird, deutete sich bereits im Sommer an. Die  Abgänge einiger Leistungsträger aus dem letztjährigen Team wiegen schwer. So mussten Semen Hildebrandt, Roy Hähnlein, die Wittmann-Brüder und vor allem die beiden Kontingentspieler Dylan Quaile und Ryan McGrath ersetzt werden. Gleich 4 Spieler (Jörn Weikamp, Thomas Herklotz, Maximilian Bauer und Goalie Dennis Korf) aus dem alten Kader der Wedemark Scorpions lotste die sportliche Führung in den Harz. Die Kontingentstellen besetzten Nick Pitsikoulis  und Sammy Banga, wobei letzterer die Falken bereits wieder verlassen hat. Dazu kommen gleich 6 Spieler aus dem Kader der Juniorenmannschaft der Kassel Huskies, die mit einer Förderlizenz für die Falken ausgestattet wurden. Vor allem die Abschlussschwäche muss Trainer Norbert Pascha in den Griff bekommen. Auch wenn es gegen zwei der Mitfavoriten der Liga ging, ist ein erzielter Treffer in 2 Spielen doch arg wenig.

 

Infos zum Spiel unter : https://www.facebook.com/events/152170758714307??ti=ia

 

Unter vollkommen anderen Vorzeichen steht die sonntägliche Partie für die TecArt Black Dragons. Dann geht es nach Hannover an den Pferdeturm. Die dort beheimateten Indianer waren in den letzten Jahren alles andere als ein „Lieblingsgegner“ der Männer um Trainer Thomas Belitz. So musste man sich in der abgelaufenen Saison in 3 Spielen den Indianern geschlagen geben, während man nur eine Partie für sich entscheiden konnte. Nach der etwas enttäuschenden Vorrunde in der abgelaufenen Saison welche Schlussendlich in den Pre Play Offs endete, wurde das Team quasi runderneuert. Zunächst verpflichtete man als Coach Lenny Soccio vom ECC Preussen. Dieser kennt nicht nur den Verein und das Umfeld bestens, war er doch jahrelang als Coach beim Lokalrivalen Scorpions an der Bande. Gleich 12 Spieler verließen in der Sommerpause dann auch das Team vom Pferdeturm. Diese 12 Spieler werden durch 10 Neuzugänge ersetzt. Mit Sebastian Albrecht konnte man den besten Goalie der letzten beiden Jahre an den Pferdeturm locken. Igor Bacek, an den die TecArt Black Dragons alles andere als eine gute Erinnerung haben, folgte Albrecht aus Halle nach Hannover. Mit Jan Tramm (Crimmitschau), Andreas Morczinietz (Wedemark), Stefan Goller (Scorpions) konnte die sportliche Führung einige Qualität verpflichten. Zielsetzung dürfte in Hannover eine frühzeitige Qualifikation für die Play Offs sein, zudem möchte man wieder den Nummer 1-Status in Hannover übernehmen. Einfach wird letzteres sicher nicht, hat man doch beim Nachbarn in Wedemark ordentlich aufgerüstet.

 

Spielbeginn am Freitag ist wie gewohnt um 20:00 Uhr. Die Partie am Sonntag in Hannover beginnt um 19:00 Uhr.

geschrieben am 03.10.2017
Stichworte: Vorschau