Bulls und Trappers

Vorschau Bulls und Trappers

Ein durchaus anspruchsvolles Programm erwartet die TecArt Black Dragons am kommenden Wochenende in der Oberliga/Nord. Zunächst geht die Reise an die Saale nach Halle, dort warten die Saale Bulls auf die TecArt Black Dragons.

 

 

Die Saale Bulls, mit denen die TecArt Black Dragons noch die Ein oder Andere Rechnung zu begleichen haben, wurden in der Sommerpause quasi runderneuert. Gleich 13 Abgänge hatte das Team zu verzeichnen. Sehr schmerzhaft dürften dabei die Abgänge von Goalie Sebastian Albrecht (Hannover Indians) und Abwehrstütze Jörg Wartenberg (Bad Muskau) sein. Auch die Abgänge von Danny Albrecht und Gabriel Federolf haben eine große Lücke gerissen. Auch beide Kontingentspieler haben die Bulls verlassen, dabei wechselte Bacek nach Hannover und Meindl nach Polen. Diese Abgänge muss der neue Coach Dave Rich (zuletzt in Timmendorf an der Bande) ersetzen. Dazu ist es gelungen einige durchaus interessante Spieler an die Saale zu locken. Kanadisch wurden die beiden Kontingentstellen besetzt.  Steven Tarasuk  und Bryan Camero sollen Bacek und Meindl ersetzen. Im Tor setzt man an der Saale jetzt auf das Goalie-Duo Cerveny und Beech, die beide aus Leipzig nach Halle wechselten. Jan-Nicklas Pietsch (Herne) und Vojtech Suchomer (Scorpions) sollen der Defensive die nötige Stabilität verleihen. Während im Sturm Jannik Stripecke, Tim May und Max Spöttel für die nötigen Treffer sorgen sollen. Der Saisonstart konnte sich dann auch durchaus sehen lassen. 3 Siegen stehen 1 Niederlage gegenüber, dabei war diese Niederlage eine der herberen Natur. Mit 2:8 musste man sich vor heimischem Publikum den Tilburg Trappers geschlagen geben. Konnte sich am Sonntag in Braunlage beim 5:1-Erfolg aber für die herbe Pleite revanchieren.

 

Zwei Tage später wird es im Erfurter Eissportkomplex wieder International. Zu Gast dann die Trappers aus dem holländischen Tilburg. Die Trappers reisen dabei, wie schon im Vorjahr, als amtierender Oberligameister an. Im Finale setzten sich die Tilburger gegen den späteren Aufsteiger aus Bad Tölz mit 3:1 Siegen durch. Aber schon im letzten Jahr haben die Erfurter bewiesen, dass auch die Tilburger schlagbar sind, so behielt man die Punkte nach einem 3:2-Erfolg in Erfurt. Die Trappers haben in der Sommerpause zudem einen kleinen Umbruch erlebt. So verließen mit Levi Houkes, Björn Willemse, Peter van Biezen, Top-Scorer Justin Larson und vor allem Diederick Hagemeijer das Team von Erfolgscoach Bo Subr. Ersetzt werden die Abgänge von Kevin Bruijsten (Bruder von Mitch Bruijsten), Parker Bowles, Brock Montgomery, Max Hermes und Nardo Nagtzaam.

Spielbeginn am Freitag in Halle ist um 20:00 Uhr. Die Partie am Sonntag im heimischen Eisstadion zu Erfurt startet wie immer um 16:00 Uhr.

 

https://www.facebook.com/events/121215341876663??ti=ia

geschrieben am 10.10.2017
Stichworte: Vorschau