Vierter Sieg in Folge

Spielbericht Vierter Sieg in Folge

 

 

Den vierten Erfolg in Serie konnten die TecArt Black Dragons am späten Freitagabend im Derby gegen die Saale Bulls aus Halle feiern. Es war auch diesmal kein Spiel für schwache Nerven, denn auch diesmal musste die Extraschicht Overtime für eine Entscheidung sorgen.

 

Überhaupt scheinen sich die TecArt Black Dragons in dieser Saison zu einem echten Experten in der Overtime/Penaltyschießen zu mausern. Zum 3. Mal ging eine Partie mit Erfurter Beteiligung in die Extrazeit und zum 3. Mal behielten die Erfurter am Ende die Oberhand und konnten so den Extrapunkt klarmachen.

Den besseren Start in die Partie erwischten zunächst die Gastgeber. Mit viel Selbstvertrauen aus zuletzt 3 Siegen ausgestattet erarbeiteten sich die Erfurter erste Chancen, aber zunächst blieb die Gästedefensive der Sieger. Nach gut 3 Minuten startete jedoch Paul Klein hinter dem eigenen Tor einen Angriff, umspielte dabei die komplette Hallenser Defensive, ließ am Ende auch Beech im Tor keine Abwehrchance und traf zum 1:0. Nach diesem Treffer kamen dann auch die Gäste besser zum Zug aber zunächst konnten Reukauf und seine Vorderleute zwingende Chancen verhindern. Erst in der 9. Minute als man nicht entscheidend genug klären konnte, Zille dadurch frei zum Schuss kam und die Partie so ausgleichen konnte. Bei diesem 1:1 blieb es bis zur ersten Pause. Zwar boten sich beiden Teams weitere Chancen, aber beide Goalies und ihre jeweiligen Defensiven blieben der Sieger. Dabei hatten die Gäste zunächst die besseren Chancen, kurz vor der Pausensirene waren die Gastgeber dann am Drücker. Es wollte aber kein weiterer Treffer fallen.

 

Der Mittelabschnitt stand zunächst ganz im Zeichen der Gäste, diese drückten vehement auf den Führungstreffer, konnten ihre zum Teil guten Chancen jedoch nicht nutzen. Ganz anders die Gastgeber, in der 25. Minute tankte sich Wiecki ins gegnerische Drittel, passte perfekt zu Maaßen und dieser traf zum 2:1. Lange konnten sich die Erfurter an diesem Führungstreffer jedoch nicht erfreuen. Denn nur 94 Sekunden später glichen die Gäste durch Pietsch aus. Die Erfurter reklamierten zwar, zu Recht, auf Torhüterbehinderung durch einen Hallenser Stürmer, der Treffer behielt allerdings seine Gültigkeit. Und es sollte noch schlimmer für die Hausherren kommen. Nur knapp 12 Sekunden vor der Pause erzielten die Gäste die durchaus verdiente Führung. Wieder war es Pietsch, der per Blueliner erfolgreich war und so die 3:2-Pausenführung erzielen konnte.

 

Kurz nach Wiederbeginn konnten die Gäste von der Saale schnell in Überzahl agieren, verpassten es aber in dieser numerischen Überzahl für eine Vorentscheidung zu sorgen. Im weiteren Verlauf des Schlußabschnittes hielten die Saale Bulls die Erfurter zunächst erfolgreich vom eigenen Tor fern, verpassten es aber weiterhin mit einem eigenen Treffer für klare Verhältnisse zu sorgen. So kam es wie es kommen musste, die Gastgeber mobilisierten nochmals alle Kräfte, kamen immer besser ins Spiel. Zunächst aber scheiterten die Erfurter Stürmer an Beech (Vazan, Schümann und Gosdeck) oder an der Torlatte (Weise). Nach 53. Minuten war es dann aber doch soweit. An der Bande hinter der Hallenser Tor erkämpfte sich Gosdeck die Scheibe, setzte wunderbar Schüpping in Szene und dieser bedankte sich für diesen tollen Pass mit dem Treffer zum 3:3-Ausgleich. In den letzten Minuten versuchten beide Teams nochmals alles um den wohl entscheidenden Treffer zu erzielen, aber es blieb beim 3:3 bis zum Ende der regulären Spielzeit.

 

Die Overtime begann mit einem Erfurter Überzahlspiel, welches noch aus dem letzten Drittel resultierte und letztlich auch zur Entscheidung führen sollte. Denn nur 17 Sekunden war die Overtime alt, als ausgerechnet Ex-Hallenser Sochan mit tollem Schuss von der blauen Linie für den Extrapunkt sorgen konnte.

 

Am Sonntag reisen die TecArt Black Dragons ins Nachbarland nach Tilburg. Spielbeginn ist bereits um 15:00 Uhr.

 

Tore:

1:0 Klein (Reukauf) 02:10

1:1 Zille (Gunkel, Schmitz) 08:05

2:1 Maaßen (Wiecki) 24:49

2:2 Pietsch (May) 26:23

2:3 Pietsch (Robinson, Wunderlich) 39:48

3:3 Schüpping (Gosdeck, Klein) 52:33

4:3 Sochan (Schümann, Gosdeck / +1) 60:17

 

Strafen: Erfurt 2 – Halle 4

 

Zuschauer: 729

 

https://youtu.be/rIXy7Ktw-HE

geschrieben am 02.12.2017
Stichworte: Spielbericht