Duisburg und Herne als kommende Gegner

Vorschau Duisburg und Herne als kommende Gegner

 

Nachdem das vergangene Wochenende mit Halle und Tilburg alles andere als einfache Spiele bereit hielt, ändern sich die Herausforderungen am kommenden Wochenende kaum. Mit Aufstiegsaspirant Duisburg und dem amtierenden Meister der Oberliga Nord bekommen es die TecArt Black Dragons am anstehenden Wochenende zu tun. Mit Sicherheit alles andere als einfache Spiele.

Zunächst steht die Reise nach Duisburg zu den Füchsen des EV Duisburg auf dem Programm. Hier werden die TecArt Black Dragons sehr wahrscheinlich als krasser Außenseiter in die Partie gehen. Dementsprechend lang liegt auch der letzte Erfolg an der Duisburger Wedau zurück. Dieser resultiert mit einem 4:1-Erfolg aus der Saison 1998/99. Als Einziger der seinerzeit dabei war, ist Trainer Thomas Belitz heute noch für die Black Dragons im Amt.

Die Füchse bleiben in dieser Saison wieder etwas hinter den eigenen Erwartungen zurück. Als Mitfavorit um den Titel der Oberliga/Nord in die Saison gestartet, rangieren die Duisburger derzeit auf Rang 4 der Tabelle. Allerdings beträgt der Rückstand auf die beiden Punktgleichen Spitzenreiter beträgt bereits 9 Punkte. Nicht zuletzt dieser Rückstand kostete dann auch (Ex-)Trainer Doug Irwin den Job. Für Aufsehen sorgte dann auch der Nachfolger für Doug Irvin. Denn dieser wird durch Frank Petrozza ersetzt. Dieser war bis zum Montag noch beim Herner EV in verantwortlicher Position tätig. Teaminterner Topscorer ist derzeit Robin Slanina mit 24 Punkten (15 Tore + 9 Assists), dicht gefolgt von Raphael Joly mit 22 Punkten (10 Tore + 12 Assists).

Nicht weniger anspruchsvoll wird die Aufgabe vor heimischem Publikum am Sonntag. Dann gastiert der Herner EV in Erfurt. Dabei wird man abwarten müssen, wie das Team des Herner EV auf den Abgang ihres Chefcoaches Frank Petrozza nach Duisburg. Zumal es beim HEV alles andere als rund läuft. Mit Platz 8, der keine direkte Play Off Qualifikation bringen würde, bleibt der amtierende Meister der Oberliga/Nord weit hinter den eigenen Erwartungen zurück. Saisonziel war eigentlich zu beweisen, dass der Titel aus der vergangenen Saison keine Eintagsfliege war. Derzeit stehen die Herner bei 11 Siegen und 8 Niederlagen, allerdings beträgt der Rückstand zum Tabellensiebten auch nur einen Punkt, diesen Platz haben momentan mit den Moskitos aus Essen inne.

Spielbeginn am Freitag in Duisburg ist um 19:30 Uhr, die Partie am Sonntag gegen Herne beginnt wie gewohnt um 16:00 Uhr.

 

https://www.facebook.com/events/230451454160524??ti=ia

geschrieben am 06.12.2017
Stichworte: Vorschau