Black Dragons wollen in der Fremde punkten

Stichworte: Vorschau
11. November 2014
Wie im November leider üblich, sind die Black Dragons weitestgehend auswärts auf Punkte- und Torejagd. So auch am kommenden Wochenende, wenn sie am Freitag in der Berliner Erika Heß - Eishalle um 19:30 Uhr auf Gastgeber FASS Berlin treffen. Sonntag geht es dann ins Westerzgebirge zu den Schönheider Wölfen. Spielbeginn im Wolfsbau ist 17 Uhr.
FASS hat in der bisherigen Saison noch nicht zu alter Stärke finden können. Bedingt durch die vielen Verletzungen bei den Eisbären mussten immer wieder Leistungsträger für den "großen" Kooperationspartner abgestellt werden. Der Kader unterlag somit ständigen Veränderungen und so gelangen "nur" 2 Heimsiege gegen Schönheide und Niesky. Das zeigt aber auch, dass die Stärke der Akademiker eindeutig auf heimischen Eis liegt. Gerade im Wedding gelangen ihnen immer wieder Erfolge gegen Erfurt, deutlich mehr als in der anderen Spielstätte, dem "Welli". Die Spieler von Tim Donnelly sind also gut beraten, den Gegner von der ersten Sekunde an ernst zu nehmen, es gibt bekanntermaßen keinen einfachen Gegner in dieser Liga.
Das gilt erst recht für den Sonntagsgegner, die Schönheider Wölfe. Noch frisch und schmerzhaft sind die Erinnerungen an den letzten Februar, als beide Spiele dort verloren gingen und wir nur dank Leipziger Schützenhilfe noch den Einzug in die Zwischenrunde geschafft haben. Man darf sich auch nicht vom letzten Auftritt der Wölfe in Erfurt täuschen lassen, zu Hause sind sie ein völlig anderes Kaliber. Vor allem im Überzahlspiel sind die Jenka, Kukla und Co. brandgefährlich. Strafzeiten sind also tunlichst zu vermeiden! Wie schwer die Aufgabe im Wolfsbau tatsächlich ist, zeigt auch die Tatsache, dass mit ganz wenigen Ausnahmen immer der Gastgeber das Duell der beiden Mannschaften gewinnt.
Die Situation bei den Verletzten wird sich bis zum Wochenende nicht entspannen. Es wird also weiterhin eine komplette Reihe nicht zur Verfügung stehen. Wichtig wird sein, die sich bietenden Chancen deutlich effektiver zu nutzen, als das am letzten Wochenende geschah. Nur dann werden die Erfurter in der Lage sein, die Punkte mit nach Hause zu nehmen und den Vorsprung der Leipziger nicht weiter anwachsen zu lassen. Bei diesem schwierigen Vorhaben hofft die Mannschaft auch auf die zahlreiche und lautstarke Unterstützung ihrer Anhänger.
Für alle, die nicht nach Berlin fahren können, bietet sich am Freitagabend in Waltershausen die Möglichkeit, an der Saisoneröffnung teilzunehmen. Zu Gast bei den Ice Rebells ist unsere zuletzt zweimal erfolgreiche 1 b Mannschaft. Ein hoch interessanter Vergleich zwischen dem Regionalligisten und dem amtierenden Thüringen-Meister!

Weitere News

10. November 2014

Umbauten in der Sportbar

direkter Zugang zur GNS-Halle

10. November 2014

Drachen unterliegen eiskalten Scorpions

1:4 Niederlage

8. November 2014

Drachen unterliegen in der Overtime

6:5 Niederlage

Sponsoren