Bullen und Skorpione die nächsten Gegner

Stichworte: Vorschau
24. Februar 2016
Nach zuletzt 6 Punkten aus 4 Spielen wollen die Black Dragons ihren Aufwärtstrend fortsetzen. Dieser Plan wird für das Team um Trainer Thomas Belitz allerdings alles andere als einfach werden.
Zunächst geht es am Freitagabend, ab 20:00 Uhr, vor heimischem Publikum gegen die Saale Bulls aus. Wie schon zuletzt aus den Partien gegen Duisburg, Leipzig und Tilburg werden die gastgebenden Black Dragons auch in dieser Partie in der Außenseiterrolle sein. Das Team von Neu-Trainer Kimstatsch hat nach eine Schwächephase im Laufe der Saison, welche letztlich Trainer Ken Latta den Job kostete, die Qualifikation für die Play Offs frühzeitig geschafft. Derzeit rangieren die Saale Bulls auf Rang 5 der Tabelle. Der Rückstand zu Rang 2, auf dem die Tilburg Trappers rangieren, beträgt derzeit nur 4 Punkte. Man kann also getrost davon ausgehen, dass man in der Saalestadt den Silberrang in der Tabelle bei noch 4 zu absolvierenden Partien noch nicht ganz aufgegeben hat. Wie auch die Black Dragons mussten sich die Saale Bulls zuletzt dem Aufstiegsaspiranten aus Duisburg geschlagen geben und unterlagen vor heimischem Publikum mit 2:4.
Zwei Tage nach dem Duell mit den Saale Bulls steht am Sonntag dann die Reise in die Wedemark auf dem Programm. Dort treten die Black Dragons erst zum zweiten Mal überhaupt an. Das letzte Gastspiel datiert aus der Saison 2005/2006, seinerzeit firmierten die heutigen Scorpions noch unter dem Namen Wedemark Farmers. Mit Marcel Weise, Oliver Otte und Andreas Nickel sowie Trainer Thomas Belitz stehen am Sonntag noch 4 Protagonisten aus dem damaligen Kader im Dienste der Drachen. Seinerzeit konnten die Black Dragons die Partie mit 5:2 für sich entscheiden. Das Hinspiel in dieser Saison in Erfurt endete mit einem knappen aber letztlich verdienten 6:5-Erfolg der Black Dragons. Sollte in der Wedemark ein Erfolg gelingen, könnte dieser Erfolg schon den vorzeitigen Klassenerhalt bedeuten. Denn der DEB musste die Regelung für die Abstiegsrunde kurzfristig noch einmal überarbeiten. So reicht nun bereits Platz 14 zum definitiven Ligaverbleib in der Oberliga/Nord in der kommenden Saison.
Spielbeginn am Freitag gegen die Saale Bulls wird wie gewohnt um 20:00 Uhr sein. Die Partie in Wedemark am Sonntag wird um 18:30 Uhr angepfiffen.

Weitere News

23. Februar 2016

Information vom DEB

Abstiegsrunde

22. Februar 2016

Drachen überraschen Tilburg

Niederlage erst nach Penalty

22. Februar 2016

Alles gute zum Geburtstag

Max feiert

Sponsoren