Couragierte Leistung wird nicht belohnt

Stichworte: Spielbericht
26. September 2016

Im ersten Heimspiel der neuen Oberligasaison mussten sich die Black Dragons den Hamburg Crocodiles mit 2:5 geschlagen geben. Das Ergebnis fiel am Ende um 2 Tore zu hoch aus, denn die Gastgeber boten dem Favoriten aus der Hansestadt einen großen Kampf. Am Ende brachte die größere Cleverness vor allem im Überzahlspiel die Entscheidung zu Gunsten des Favoriten.

Die erste Chance im Spiel hatten zunächst die Gäste aus Hamburg, doch Erik Reukauf konnte abwehren und mit seiner Abwehr gleich einen Angriff der eigenen Mannschaft einleiten. Aber sein Gegenüber Kai Kristian stand ihm in nichts nach und konnte sein Tor sauber halten. Diese Erfurter übernahmen danach immer mehr die Spielkontrolle und kamen fast zwangsläufig zu guten Möglichkeiten. Aber Kai Kristian im Tor der Gäste brachte die Stürmer der Erfurter schier zur Verzweiflung, immer wieder war er zur Stelle und konnte gegen Vazan, Grosch, Schümann und Zurek klären. Selbst in einer doppelten Überzahl konnten die Erfurter nicht für zählbares auf der Anzeigetafel sorgen. Erst als sich die knapp 300 Zuschauer bereits mit einem torlosem ersten Drittel abgefunden hatten, konnten die Erfurter doch noch eine ihrer Chancen nutzen. In Überzahl kam die kleine Hartgummischeibe 13 Sekunden vor der Sirene über Robin Sochan und Sebastian Hofmann schließlich zu Jan Zurek und dieser konnte endlich Kristian überwinden und den umjubelten Führungstreffer der Gastgeber erzielen. Damit ging es in die erste Pause.

Im Mittelabschnitt kamen nun auch die Gäste vermehrt zu guten Torchancen. Aber ein gut aufgelegter Erik Reukauf konnte zunächst gegen die Topreihe um Mitchell, McGowan und Israel einige Male klären. Auf der Gegenseite hatten die Gastgeber Pech, als Robin Sochan nur am Pfosten scheiterte nachdem er Kristian bereits ausgespielt hatte. Etwa ab der Hälfte der Spielzeit kippte die Partie etwas, und die Gäste übernahmen langsam immer mehr die Spielkontrolle, die Gastgeber blieben aber mit schnellen Kontern immer gefährlich. Erst ein Überzahlspiel sollte den Hamburgern zum Ausgleichstreffer verhelfen. Nachdem der Schuss von Mitchell noch abgewehrt werden konnte, kam der Abpraller zum freistehenden Tim Marek und dieser ließ sich nicht lange bitten und traf zum 1:1. Knapp 3 min später gingen die Gäste gar in Führung, wieder war es ein Überzahlspiel. Letztlich war es Moritz Israel der Reukauf bezwingen konnte. Mit diesem 1:2 aus Erfurter Sicht ging es in die zweite Pause.

Im letzten Drittel wogte das Spiel hin und her. Während die Erfurter um den Ausgleich bemüht waren, wollten die Gäste für eine Vorentscheidung sorgen. Nach gut 7 Minuten im dritten Drittel konnten die Hamburger auch den Treffer zum 3:1 erzielen. Die Erfurter reklamierten zwar vehement auf Torraumabseits, aber diese Proteste verhallten ungehört und der Treffer behielt seine Gültigkeit. Trotz dieses Rückschlages ließen sich die Erfurter nicht entmutigen und spielten weiter nach vorn. Dieser Mut sollte belohnt werden, allerdings gab es auch hier Diskussionen. Nachdem Felix Schümann die Scheibe unter die Latte nagelte und wieder aus dem Tor sprang ließ der HSR das Spiel weiterlaufen. Nachdem die Scheibe über Umwege zu Zurek kam und dieser ebenfalls einen Treffer erzielte, erkannte der HSR dann den Treffer von Schümann doch an und es stand 2:3. Nur wenig später hatte Michal Vazan die große Ausgleichschance, scheiterte aber an Kristian. Im direkten Gegenzug erzielte Mitchell das 4:2 für die Gäste. Der letzte Treffer von Ex-NHL´er Christoph Schubert, erneut in Überzahl, war dann die endgültige Entscheidung im Spiel.

Tore:

1:0 Jan Zurek (Sebastian Hofmann, Robin Sochan / +1) 19:47
1:1 Tim Marek (Bradley McGowan, Josh Mitchell / +1) 35:29
1:2 Moritz Israel (Tim Marek, Bradley McGowan / +1) 38:37
1:3 Moritz Israel (Bradley McGowan, Christoph Schubert / +1) 46:11
2:3 Felix Schümann (Robin Sochan) 50:42
2:4 Josh Mitchell (Bradley McGowan, Moritz Israel) 51:42
2:5 Christoph Schubert (Bradley McGowan, Josh Mitchell / +1) 56:30

Strafen: Erfurt 12 – Hamburg 8

Zuschauer: 309

Weitere News

21. September 2016

Start in die neue Saison

Los gehts in Berlin

Sponsoren