Falken und Krokodile

Stichworte: Vorschau
29. Januar 2018

Auch das kommende Wochenende hält für die TecArt Black Dragons wieder 2 Spiele bereit. Dabei treffen die Erfurter zunächst bereits zum 3x in den letzten 4 Wochen auf die Harzer Falken. Diesmal treffen sich beide Mannschaften allerdings am Braunlager Wurmberg. In den bisherigen 4 Partien beider Mannschaften konnten die Erfurter immerhin deren 3 für sich entscheiden. Dabei war allerdings vor allem das Gastspiel am Wurmberg durchaus eng. Die Gastgeber führten in der Partie gleich zweimal mit einem 2-Tore-Vorsprung, letztlich behielten aber die Gäste aus der Thüringer Landeshauptstadt mit 7:5 die Oberhand. Wollen die Harzer noch einmal im Kampf gegen den sportlichen Abstieg einsteigen, dann ist man gegen die Black Dragons quasi bereits zum Siegen verdammt. Derzeit liegen die Niedersachen bereits 6 Punkte hinter dem Vorletzten aus Timmendorf, zumal man bereits 2 Spiele mehr absolviert hat. Dazu muss man allerdings auch das bisher größte Problem endlich in den Griff bekommen, die Abschlussschwäche vor dem gegnerischen Tor. Mit nur 76 erzielten Toren in 36 Partien (2,1 erzielte Treffer pro Partie) stellen die Harzer den schwächsten Sturm der kompletten Liga.

Zwei Tage später empfangen die TecArt Black Dragons die Crocodiles Hamburg. Im bisherigen Saisonverlauf haben die Erfurter mit dem Team aus der Hansestadt alles Andere als gute Erfahrungen gemacht und mussten sich zweimal deutlich geschlagen geben. So steht in Erfurt ein 0:5 zu Buche, in Hamburg unterlag man dann mit 1:5. Überhaupt konnten die Erfurter seit dem Neustart der Crocodiles (nach dem Aus des DEL-Vertreters Hamburg Freezers) noch keine Partie gegen den Vertreter aus der Hansestadt für sich entscheiden. Auch in der Vorsaison musste man sich den Crocodiles zweimal geschlagen geben. Dabei kann man in Hamburg mit dem bisherigen Saisonverlauf alles Andere als zufrieden sein. Nach der Qualifikation für die Play Offs in der letzten Saison wollte man diesen Erfolg in dieser Saison bestätigen. Dieses Ziel konnte das Team von Neu-Trainer Hohenberger nicht erreichen und musste in die Qualifikationsrunde. Dort belegen die Hamburger derzeit Rang 2 der Tabelle und liegen damit derzeit 8 Punkte vor den Erfurtern, allerdings haben die Hansestädter auch bereits zwei Spiele mehr absolviert als die Erfurter.

Die freitägliche Partie am Braunlager Wurmberg beginnt um 20:00 Uhr. Das Heimspiel am Sonntag startet wie gewohnt um 16:00 Uhr.

Weitere News

Sponsoren