News Header Ergebnisbericht311021

- HEB vs. TBD:

1. November 2021

#GAMEREPORT

- HEB vs. TBD:

Zwei gute Drittel und 4 Minuten Black-Out -Zu Halloween reisten unsere Drachen zu den Hammer Eisbären. Nach der starken Vorstellung vom Freitagabend mit dem Sieg gegen die Moskitos Essen wollten die Holy-Schützlinge das 6-Punkte-Wochenende perfekt machen.

Die ersten beiden Rückschläge mussten sie aber schon zur Abfahrt hinnehmen, als sich Justus Böttner #6 (Erkrankung) und Reto Schüpping #7 (familiäre Gründe) kurzfristig abmelden mussten. Damit war klar, dass die Drachen mit drei Sturm- und zwei Verteidigungsreihen in Hamm an den Start gehen. Und dieser Start gelang den Drachen auch mehr als gut.

Nach 12 gespielten Minuten konnte Maurice Keil #12 auf Vorlage von Eric Wunderlich #63 und Petr Gulda #69 zum 0:1 einnetzen. Der anfängliche Druck der Eisbären wurde damit etwas eingedämmt. Kurz vor der Drittelpause konnte dann Louis Anders #14 einen Blueliner von Kapitän Thomas Schmid #5 zum 0.2 abfälschen. Damit waren die Drachen auf Kurs und gingen mit komfortabler Führung in die erste Pause.Mit Beginn des 2. Drittels machten die Eisbären Druck, wollten sie ihren zahlreichen Fans doch auch einen Heimspielfight liefern. Belohnt wurde diese Phase mit dem 1:2 Anschlusstreffer für die Hammer Eisbären durch Kevin Trapp. Die Antwort unserer Drachen ließ nicht lange auf sich warten: Quasi im Gegenzug konnte unsere #12 Maurice Keil 23 Sekunden später mit einem großartigen Solo seinen zweiten Treffer markieren und somit den alten Abstand wieder herstellen. Es lief alles für die Drachen, die nach überzeugendem Zusammenspiel bei einer 3-auf-2-Situation sogar auf 1:4 hätten erhöhen können, aber leider nur den Pfosten trafen.

So blieb es beim 1:3, welches man einfach in die 2. Drittelpause bringen musste. Doch dies gelang nicht. Es war noch knapp eine Minute zu spielen, als Kevin Trapp eine Unachtsamkeit in der Drachendefensive zum 2:3 nutzt und damit seinem Team die Hoffnung auf den Sieg zurückgibt. Das Schlussdrittel war von vielen Angriffen der Eisbären geprägt, die das Drachenteam allerdings bis zur 52. Minute alle vereiteln konnte. Ab dann brachen vier sehr bittere Minuten für unser Team an. All das was in den 50 Minuten zuvor erarbeitet wurde, hat ein kollektives Versagen dann leider innerhalb von 4 Minuten kaputt gemacht.Am Ende steht eine unnötige, aber letztlich leider doch verdiente 6:3 Niederlage zu Buche. Mit einem Sieg hätten wir uns für den Kampf um die vorderen Pre-Play-Off-Plätze etwas Luft verschaffen können. Gerade mit Blick auf die kommenden, schweren Wochen wäre dies wichtig gewesen. So hat sich die Mannschaft die Bürde selbst aufgelegt, auch gegen eines der sechs Top-Teams punkten zu müssen.

Aber auch wenn der Abend in Hamm extrem bitter war, zeichnet es ein echtes Team aus, nach einer Niederlage wieder aufzustehen. Im Laufe der Woche werden einige der verletzten Spieler zurückkehren. Der Teamzusammenhalt ist nach wie vor groß und viele der jungen Wilden haben in den letzten Wochen gute Entwicklungen gezeigt. Damit werden wir in die kommenden, sehr schweren Spiele gehen und um jede Chance kämpfen, Punkte für das Heimrecht in den Pre-Play-Offs zu erkämpfen.

Tore:

0:1 Maurice Keil (12.)

0:2 Louis Anders (20.)

1:2 Kevin Trapp (25.)

1:3 Maurice Keil (25.)

2:3 Kevin Trapp (40.)

3:3 Jonas Hoppe (53.)

4:3 Artjom Alexandrov (53.)

5:3 Kevin Trapp (55.)

6:3 Christopher Schutz (56.)

Strafen:

Hamm 4

Erfurt 16

Zuschauer:748

TheFan.FM Highlights:

https://www.thefan.fm/details/6238/

#EishockeyinErfurt #tecartblackdragons #spielbericht #saison20212022 #oberliganord

Weitere News

Web Teaser Birthdayscheffel
30. Oktober 2021

50 Jahre und kein bisschen leise:

Unser Mann am Hallenmikro vergoldet heute seinen Ehrentag 🥳

Web Teasermedienteambericht
30. Oktober 2021

Schaurig schön

- TecArt Black Dragons fahren 2. Heimsieg ein

Sponsoren