Header GRN18

18.12.2022 –Halle vs. Erfurt

20. Dezember 2022

'

18.12.2022 –Halle vs. Erfurt

Diesmal keine Punkte beim Meister

Am Sonntag ging es nach Sachsen-Anhalt zum amtierenden Meister, den Halle Saale Bulls. Keine leichte Aufgabe für Raphaël Joly, denn immerhin musste er auf Max Weigandt, Michal Bezouska, Konstantin Kessler sowie den seit Wochen ausgefallenen D’Art Joly verzichten.

Die Gastgeber erwischten uns eiskalt. Nach nur 38 Gespielten klingelte es am Gehäuse von Pascal Seidel (#73). Zwar war der Puck nicht über die rote Linie gegangen, jedoch wurde das Tor für die Gastgeber gegeben. Ab hier werden die Stimmen zum Videobeweis wieder lauter. In einer Ausbildungsliga, die seitens vom DEB immer mehr zu einer kommerziellen Profiliga geformt wird, wäre es umso wichtiger solch elementare Entscheidungen zu kontrollieren. Nichtsdestotrotz brachte damit Mathieu Tousignant (#7) die Gastgeber frühzeitig in Führung und konnte diese in der 16. Minute noch ausbauen. Erfurt hatte den frühen Treffer gut verkraftet, jedoch kein Mittel gefunden, eine direkte Antwort zuliefern. Und nur 21 Sekunden vor der Pause holten die Bulls nochmals aus - Torschütze war hier Sergej Stas (#72) - und konnten den Pausenstand von 3:0 auf die Anzeigetafel bringen.


Im Mittelabschnitt sollten neue Impulse gesetzt werden, weshalb unser Coach Pascal Seidel vom Eis nahm und dafür Nick Vieregge (#29) ins Tor stellte. Zwar war die Initialzündung zu spüren, jedoch wollte daraus kein Feuer entstehen. Alexandre Ranger (#26) traf in der 24. Minute erstmalig für Erfurt in dieser Partie, jedoch lieferte drei Minuten vor Drittelende Matias Varttinen (#71) nach und schaffte somit ein 1:1 in diesem Drittel und somit einen Zwischenstand von 4:1.

Die letzten 20 Minuten begannen vielversprechend, für unsere Jungs, denn nach gerade mal 15 gespielten Sekunden verkürzte Fritz Denner (#96) zum 4:2. Leider sollte dies das letzte Tor unsere Drachen an diesen Abend sein, denn nach einer doppelten Unterzahl konnte Varttinen den zweiten Treffer in dieser Partie für sich notieren lassen und zum 5:2 die Führung wieder ausbauen. In den letzten zehn Minuten ging es dann Schlag auf Schlag. Erste, Thore Weyrauch (#22), Stas zum Zweiten und zuletzt Thomas Merl (#77) bewiesen ihre Torgefährlichkeit. Erfurt hielt gut entgegen, konnte aber die vielen Chancen nicht in Zählbares umsetzen. Letzte Aufregung war dann noch kurz vor Schluss, als ein sauberer Check von Tom Banach (#8) als Bandencheck gewertet wurde. Zwar war diese Entscheidung für den Ausgang des Spiels unerheblich, lässt jedoch das gewisse Geschmäckle zurück.


Torschüsse
Halle 38 - Erfurt 29

Strafminuten
Halle' - Erfurt 12'

Torschützen
Halle: M. Tousignant (2x), S. Stas (2x), Varttinen (2x), T. Weyrauch, T. Merl

Erfurt: A. Ranger, F. Denner

Weitere News

Teaser GR16 12 22
18. Dezember 2022

Feuer, Eis und ein Tabellenplatz

Feuer, Eis und ein Tabellenplatz

Teaser video
18. Dezember 2022

Alle Black Dragons dieser Saison als Vorstellungsclip!

Alle Black Dragons dieser Saison als Vorstellungsclip!

Teaser GR11 12
15. Dezember 2022

Drachenduell + Volleyball-Special

Drachenduell + Volleyball-Special

Sponsoren