Header GRN3012

03.01.2023 – Erfurt vs. Essen

5. Januar 2023

03.01.2023 – Erfurt vs. Essen

Zum Jahreswechsel sechs Punkte

Nach dem eindrucksvollen Sieg unserer Drachen am 30.12.2022 gegen die Rostock Piranhas (11:3) sollte am Dienstag gleich erfolgreich ins neue Jahr gestartet werden. Selbstverständlich erwartete niemand ein annähernd vergleichbares Ergebnis, hatte man doch keine geringere Mannschaft als die Wohnbau Moskitos Essen zu Gast.

In der Anfangsphase drängten beide Teams auf eine frühe Führung, was sich durch schnelle Konter auf beiden Seiten und den kontinuierlichen Wechsel der Scheibenführung zeigte. Auch wenn das Spiel optisch nicht viel Überragendes hergab, war es aus lokalpatriotischer Sicht sehenswert. Die 514 Fans in der Halle machten reichlich Stimmung und wurden in der neunten Minute, als Eric Wunderlich (#63) aufs Tor abzog und Arnoldas Bosas (#33) den Rebound zum 1:0 verwandeln konnte, belohnt. Nach der relativ frühen Führung der Drachen, waren die Chancen beider Mannschaften reichlich gesät, doch Gästetorwart Fabian Hegmann (#34) und Drachengoalie Konstantin Kessler (#1) ließen bis zur ersten Pausensirene keinen weiteren Zähler zu.

Im zweiten Abschnitt wurde das Spiel ein wenig flüssiger. Essen war nun sichtlich im Spiel angekommen und konnte Akzente setzen. Letztendlich waren die Moskitos jedoch nicht in der Lage, ihre Chancen in zählbares auf der Anzeigetafel umzumünzen. Erfurt, nach wie vor mit mehr Spielanteilen, arbeitete sich immer häufiger ins Essener Drittel und gab den Fans in der 31. Minute erneut Grund zum Jubeln. Während D’Artagnan Joly (#11) und Alex Ranger (#26) das altbekannte Spiel “nimm du ihn, ich hab’ ihn“ spielten, preschte Fritz Denner (#96) von hinten heran, nickte kurz und klinkte die Hartgummischeibe eiskalt über der rechten Schulter von Hegmann ein. Ähnlich wie im ersten Drittel boten beide Teams danach wieder etliche chancenreiche Aktionen, jedoch sollte sich das Ergebnis vor der Pause nicht mehr ändern.

Das letzte Drittel lief keine drei Minuten, als Robin Slanina (#71) den Puck von Niklas Jakob erobern konnte und ohne wirklichen Gegenwind zum Gehäuse von Kessler zog. Eine kleine Täuschung und der Puck zappelte im Netz. Damit war das Spiel wieder offen und mit noch 17 Minuten auf der Uhr ging für beide Mannschaften das Drängeln, Hacken und Stechen um den vielleicht entscheidenden Zähler auf die nächste Ebene. Erfurt zeigte eine starke und vor allem mannschaftsdienliche Abwehrleistung, die es den Moskitos noch schwerer machte, einen gut platzierten Schuss in Richtung Erfurter Tor abzusetzen.

55 Sekunden vor Schluss setzte Gästecoach Danny Albrecht alles auf eine Karte und ließ Goalie Hegmann zur Bank kommen, um doch einen sicheren Punkt aus dieser Partie zu erzwingen. Fritz Denner war da ganz anderer Meinung, zog mit der Scheibe ins gegnerische Drittel und bediente selbstlos den mitgelaufenen D'Art Joly, der die Scheibe fast schon sanft ins leere Tor schob.

Die Fans tobten, am 3:1 Endstand war nicht mehr zu rütteln.

Erfurt zieht mit drei verdienten Punkten im Gepäck in der Tabelle an der (an diesem Abend erneut erfolglosen) Duisburger Mannschaft vorbei und befindet sich derzeit auf Platz 9.

Torschüsse

Erfurt: 40

Essen: 24

Strafminuten

Erfurt: 10'

Essen: 6'

Torschützen

Erfurt: A. Bosas, F. Denner, D. Joly

Essen: R. Slanina

Weitere News

Teaser GR1
3. Januar 2023

Kurze Woche für unsere Drachen

Kurze Woche für unsere Drachen

Teaser GRN3012
31. Dezember 2022

Ein Feuerwerk für das Geburtstagskind

Ein Feuerwerk für das Geburtstagskind

Web Teaser silvester
31. Dezember 2022

#GUTENRUTSCH

#GUTENRUTSCH

Sponsoren