Gegen den Spitzenreiter einen Punkt geholt

Stichworte: Spielbericht
13. November 2016

Gegen den Spitzenreiter einen Punkt geholt

Im Nachholspiel gegen den Spitzenreiter, die Wohnbau Moskitos aus Essen, konnten die Black Dragons am späten Samstagabend einen Punkt auf der Habenseite verbuchen. In einem über weite Strecken engen und gutklassigen Spiel hatten die Gäste aus Essen zwar leichte optische Vorteile, konnten diese aber zu selten in zwingende Chancen umsetzen. Die Gastgeber, bei denen kurzfristig noch Arthur Rößger ausfiel, versuchten mit unbedingtem Willen und Kampf zu antworten.

Wie schon am Freitag in Halle begann die Partie für die Erfurter denkbar schlecht, denn nach nur knapp 4 min musste man einem Rückstand hinterherlaufen, auch diesmal resultierte der Gegentreffer aus einem Überzahlspiel der Gäste, welches Velecky schließlich zum 0:1 aus Erfurter Sicht nutzte. Beflügelt durch die frühe Führung übernahmen die Gäste nun mehr und mehr die Kontrolle im Spiel, waren aber vor dem Erfurter Tor zu inkonsequent und konnten zu selten gefährliche Chancen herausspielen. Den Erfurtern steckte scheinbar noch das schwere Spiel vom Vorabend in den Knochen, zumindest brauchte man einige Zeit um sich vom Rückstand zu erholen. Bis zur Hälfte des ersten Drittels hatten sich die Gastgeber dann wieder gefangen und machten sich daran den Rückstand auszugleichen, mussten dabei aber stets vor den schnellen Kontern der Esssener auf der Hut sein. Nach knapp 14 min fanden sich die Drachen kurzzeitig in doppelter Unterzahl wieder, überstanden diese prekäre Situation allerdings schadlos. Bei einfacher Unterzahl musste man dann allerdings doch das 0:2 hinnehmen, wieder war es Velecky der vollstreckte. Die Erfurter reklamierten zwar auf Torraumabseits, die Proteste verhallten aber ungehört und es ging mit diesem 0:2 aus Erfurter Sicht in die erste Pause.

Der Mittelabschnitt begann für die Gastgeber mit einem Überzahlspiel, aus dem dann sogar eine doppelte Überzahl wurde. Diese Chance konnten sie quasi sofort nutzen und benötigten nur 11 Sekunden, ehe Jan Zurek die doppelte Überzahl zum Anschlusstreffer nutzen konnte. Weitere 50 Sekunden später war Reto Schüpping, in der letzten Saison aus Essen nach Erfurt gewechselt, zur Stelle und nutzte immer noch in Überzahl einen Traumpass von Paul Klein zum 2:2-Ausgleichstreffer. In weiteren Verlauf des Drittels wogte das Spiel hin und her mit zum Teil guten Chancen für weitere Treffer auf beiden Seiten. Aber die Goalies Martin Otte und Benedict Roßberg hielten ihre Tore zunächst sauber. Zumindest bis zur 32. Minute. Wieder spielte Paul Klein einen wunderbaren Pass, diesmal zu Felix Schümann und dieser konnte Roßberg zur erstmaligen Führung der Gastgeber überwinden. Lange hatten die Erfurter an dieser Führung allerdings keine Freude, denn nur 2 Minuten später glich Niederberger die Partie wieder aus. Dieses 3:3 hatte bis zur 2. Pausensirene bestand und es ging letztmals in die Kabine.

Im letzten Spielabschnitt hatten zunächst wieder die Gäste den besseren Stand, die Erfurter aber konnten einen weiteren Gegentreffer mit vereinten Kräften verhindern. So dauerte es bis zur 48. Minute ehe die Zuschauer den nächsten Treffer bejubeln konnten. Jan Zurek war es schließlich der im Nachschuss Roßberg überwinden konnte und sein Team erneut in Führung bringen konnte. Die Gäste aus Essen konnten aber auch diesen Rückstand erneut ausgleichen und stellten das Ergebnis durch Hildebrand auf 4:4. In den letzten 10 min boten sich wieder beiden Mannschaften mehrfach die Gelegenheit für weitere Treffer, diese konnten aber nicht genutzt werden und so ging die Partie in die Overtime. Auch hier hatten beide Teams mehrfach die Gelegenheit den Sieg unter Dach und Fach zu bringen, aber die Goalies hatten hier etwas dagegen. Nachdem auch die Overtime ohne Tor blieb, musste nun also die Lotterie Penaltyschießen für einen Sieger sorgen. Hier hatten am Ende die Gäste das Glück auf ihrer Seite und konnten den Extrapunkt mit nach Essen nehmen.

Tore:

0:1 Michal Velecky (Philipp Gejerhos, Jan Barta / +1) 3:27
0:2 Michal Velecky (Jan Barta, Leonhard Niederberger / +1) 15:43
1:2 Jan Zurek (Christian Grosch, Robin Sochan / +2) 21:29
2:2 Reto Schüpping (Paul Klein, Robin Sochan / +1) 22:19
3:2 Felix Schümann (Paul Klein) 31:01
3:3 Leonhard Niederberger (Michal Velecky, Jan Barta) 32:50
4:3 Jan Zurek (Reto Schüpping, Michal Vazan) 47:28
4:4 Niklas Hildebrand (Andrej Bires, Dominik Patocka) 50:35
4:5 Michal Velecky (entscheidender Penalty) 65:00

Strafen: Erfurt 16 – Essen 20

Zuschauer: 318

Weitere News

Sponsoren