Hamburger Wochenende

Stichworte: Vorschau
17. Oktober 2017

Am kommenden Wochenende treffen die TecArt Black Dragons gleich zweimal auf die Hamburg Crocodiles. Während die Nordlichter am Freitag in Erfurt gastieren (Spielbeginn 20:00 Uhr) treffen sich beide Mannschaften bereits am Sonntag zum Rückspiel im Eisland Farmsen in Hamburg (Spielbeginn 16:00 Uhr).

Die Hamburger sind nach dem recht durchwachsenen Saisonstart (2 Siege und 4 Niederlagen bei 21:28Toren) bereits ein wenig unter Zugzwang und müssen eigentlich punkten, will man in der Tabelle nicht frühzeitig den Kontakt zur Spitze verlieren. Derzeit rangieren die Crocodiles mit 6 Punkten auf dem 10. Tabellenplatz, der Rückstand zur Spitze beträgt bereits 10 Punkte. Dieser Rückstand ist allerdings auch dem Heim-Debakel gegen die Icefighters vom letzten Sonntag geschuldet. Mit 1:9 kamen die gastgebenden Crocodiles gegen die Sachsen unter die Räder.
die bisherige Bilanz der TecArt Black Dragons gegen die Krokodile kann sich durchaus sehen lassen. In bisher 8 Vergleichen beider Teams konnten die Erfurter in bisher 6 Vergleichen die Oberhand behalten. Die beiden Niederlagen resultieren aus der vergangenen Saison. Hier musste man sich zunächst im Heimspiel knapp mit 2:4 geschlagen geben. Im Rückspiel in Hamburg siegten die Gastgeber gegen ein Rumpfteam aus Erfurt, Trainer Belitz standen nur 12 Spieler zur Verfügung, mit 9:5.

Mit nahezu unverändertem Kader gehen die Hamburger die neue Spielzeit an. So haben 6 Spieler die Crocodiles verlassen und werden durch 5 Neue ersetzt. Bekanntester Name dürfte hierbei Norman Martens aus Duisburg sein, aber auch Gianluca Balla aus Timmendorf dürfte durchaus bekannt sein. Auch in diesem Jahr soll wieder die „#13“ Christoph Schubert mit seiner Erfahrung aus über 300 NHL-Spielen die Führung im Team übernehmen.

Beide Mannschaften wollen nach zuletzt weniger erfolgreichen Spielen natürlich allzu gern wieder in die Erfolgsspur zurück kehren. Drachencoach Thomas Belitz kann dazu zumindest wieder auf den zuletzt gesperrten Hannes Ulitschka zurück greifen. Nach einer Knieverletzung aus dem Spiel gegen Tilburg wird Michel Maaßen allerdings nicht zur Verfügung stehen.

Weitere News

16. Oktober 2017

Oberliga-Meister eine Nummer zu groß

Heimniederlage

10. Oktober 2017

Bulls und Trappers

Am Sonntag kommen die Holländer nach Erfurt

Sponsoren