Interview am Rande der Bande mit Martin Otte-Günzler

Stichworte: Spieler
5. November 2019

Seit der Saison 2007/2008 gehört Martin Otte mittlerweile Otte-Günzler zur 1. Männermannschaft des EHC Erfurt. Trotz seiner beruflichen Verpflichtungen, zwei Kids und seiner Frau, steht er als Goalie bei den Drachen zur Verfügung. Mister Zuverlässig ist seit Jahren eine feste Konstante im Erfurter Kader. Nach dem Spiel in Rostock sprach Kalle Krum mit ihm.

Hallo Martin, was hat heute gefehlt, das Spiel in Rostock zu gewinnen?

Das Spiel war bis zum Schluss unheimlich spannend! Die Mannschaft, die das größere Glück hatte, hat heute gewonnen. Leider war das Rostock.

Wir hatten wieder gefühlt viele Chancen, die wir nicht konsequent nutzen konnten. Wie wirkte das aus Deiner Perspektive?

Die Nachschüsse haben gefehlt. Der Rostocker Goalie hat unheimlich viel prallen lassen, dies hätten wir erkennen und nutzen müssen. Da ich die Statistik geführt habe weiß ich, dass wir gerade im letzten Drittel zu selten geschossen haben.

Auch die Rostocker haderten mit der Chancenverwertung. Hast Du dafür eine Erklärung?

Benny Roßberg hat sehr gut gehalten! 25 Saves sprechen für ihn. Zum anderen haben die Rostocker immer wieder versucht, Pässe auf die lange Ecke zu spielen, glücklicherweise kamen diese nicht an.

Heute hat Leon Müller sein erstes Spiel für die Drachen gemacht. Seit wann trainiert ihr zusammen?

Leon trainiert seit 3 Wochen im Tryout mit uns. Es gab Probleme mit seinem Spielerpass, deshalb konnte er erst heute eingesetzt werden.

Mir ist bekannt, dass Du neben dem Hockey auch Golf spielst. Wie häufig kannst Du diesem Hobby nachgehen?

Dadurch das wir zwei Kinder haben, fehlt mir ganz einfach die Zeit dazu. Wenn ich meine Eishockeykarriere beendet habe, werde ich ganz sicher wieder regelmäßig auf den Golfplatz gehen.

Du bist nicht nur zweifacher Vater, sondern hast in Deinem Beruf als Elektriker auch noch eine vierzig Stunden Woche. Was sagt Deine Frau Lisa, wenn Du – um an Auswärtsfahrten teilnehmen zu können - die eigentlich für die Familie vorgesehenen Urlaubstage für Eishockey opfern musst?

Meine Frau steht voll und ganz hinter mir. Zum Glück sind es nur 2-3 Urlaubstage pro Saison die ich aufbringen muss. Da bleibt für den gemeinsamen Familienurlaub noch genug Urlaub übrig.

Lieber Martin, vielen Dank, dass Du Dir die Zeit für unser Gespräch genommen hast. Ich wünsche Dir eine verletzungsfreie und erfolgreiche Saison.

Weitere News

4. November 2019

Drachen ringen Scorpions nieder - UFFTA mit den Fans

Mit einem erneuten Heimsieg können die Drachen weitere 3 Punkte verbuchen. Mit 6:4 konnten die favorisierten Scorpions bezwungen werden.

3. November 2019

Interview am Rande der Bande mit Milan Kostourek

Nach dem 7:3 Erfolg gegen die Saale Bulls sprach Kalle Krum mit dem vierfach Torschützen Milan Kostourek.

2. November 2019

EHC Erfurt e.V. unterstützt den Weihnachtskonvoi

Gutes tun für Kinder - macht mit!

Sponsoren