Knallerspiel am Sonntag - Black Dragons empfangen den Meister!

Stichworte: Vorschau
21. Oktober 2014
Besser können die Vorzeichen für das Heimspiel der Black Dragons am kommenden Sonntag um 16 Uhr gar nicht sein. Vizemeister Erfurt empfängt Meister Leipzig, Tabellenzweiter empfängt den Ersten. Ob die Erfurter im Falle eines Sieges die Tabellenführung übernehmen können, hängt vom Ergebnis des Samstagsspiels der Icefighters gegen Schönheide ab.
Eines steht fest, wollen die Black Dragons ihre Ambitionen auf Platz 1 amEnde umsetzen, muss das Spiel unbedingt gewonnen werden. Eines der berüchtigten "6 Punkte Spiele" also.
Die Leipziger haben einen lupenreinen Start in die Saison mit 3 Heimsiegen gegen FASS, Erfurt und Halle hingelegt. Gegen letztere waren es aber sehr knappe Spiele, glücklich entschied man beide Partien in der Schlussminute. Sie sind noch nicht die Übermannschaft wie am Ende der letzten Saison, aber sie sind auf dem Weg dahin. Auch im Pokal haben sie eine weiße Weste, am Sonntag gewannen sie klar und deutlich bei den Indians mit 6:0. Keine Frage, sie sind und bleiben der Topfavorit für die Meisterschaft. Und wer weiß, vielleicht klappt es in dieser Saison sogar mit dem Aufstieg in die DEL2?
Unschlagbar sind sie indessen nicht, schon gar nicht in Erfurt. Zum einen haben sie in den letzten Jahren einige deftige und unerwartete Niederlagen hinnehmen müssen, z.B. im letzten Pokalfinale, und zum anderen sind die Black Dragons bemerkenswert gut in die Saison gestartet und haben mit dem Sieg in Halle zuletzt enormes Selbstvertrauen tanken können. Beim Hinspiel in Leipzig gaben winzige Nuancen den Ausschlag zu Gunsten der IFL, vor allem die Strafzeitverteilung war am Ende ausschlaggebend. Das soll sich nach dem Willen von Kapitän Christian Grosch am Sonntag nicht wiederholen. "Wir werden den Leipzigern einen heißen Fight bieten und alles Mögliche für den Erfolg tun" ist sich Präsident Thomas Semlow sicher. Es wird also ein Spitzenspiel auf hohem Niveau geben, das beiden Mannschaften alles abverlangen wird. Leider wird bei den Drachen neben den Langzeitverletzten Fischer und Zech auch Paul Klein mit größter Wahrscheinlichkeit nach seiner Verletzung aus dem Halle-Spiel fehlen. Olidis und Ulitschka haben in besagtem Spiel ebenfalls einige Blessuren davon getragen. Hinter ihrem Einsatz stehen zum jetzigen Zeitpunkt noch einige Fragezeichen.
Natürlich hoffen die Black Dragons auf eine volle Halle und die lautstarke Unterstützung der eigenen Anhänger. Bei der Vielzahl der mitreisenden Leipziger Fans will man auf gar keinen Fall in der eigenen Halle die Stimmung den Gästen überlassen. Es empfielt sich auf jeden Fall, seine Karte frühzeitig zu sichern, am besten natürlich an den bekannten Vorverkaufsstellen. Erfurt gegen Leipzig - etwas besseres wird man in der Hauptrunde wohl nicht geboten bekommen. Eishockey auf höchstem Oberliga-Niveau mit garantiertem Spannungseffekt, die beste Gelegenheit, auch Freunde, Verwandte und Bekannte am Sonntagnachmittag in die Eishalle mitzubringen! Besucher des Eventspieles gegen die Hurricanes V2 erhalten bei Vorlage der Eintrittskarte vom letzten Sonntag einen Euro Rabatt für das Spiel gegen die Icefighters Leipzig! Das ursprünglich für Freitagabend geplante Auswärtsspiel in Jonsdorf fällt wegen des Ausschlusses der Falken vom Spielbetrieb aus.
Die 1b der Black Dragons muss am Sonnabend um 19:30 Uhr in der Regionalliga beim Meister ECC Preussen Berlin antreten und steht dort als klarer Außenseiter auf dem Eis.

Weitere News

20. Oktober 2014

Testspielerfolg gegen Hurricanes V2

17:3 Erfolg

18. Oktober 2014

Zwei Punkte aus Halle entführt

3:4 nach Verlängerung

14. Oktober 2014

Toreros gefragt!

Einmal Halle

Sponsoren