Moskitos und Indianer als nächste Gegner

Stichworte: News
5. Oktober 2016

Das kommende Wochenende hält für die Black Dragons zwei absolute Topspiele parat. Geht es vor heimischem Publikum zunächst gegen die in der Tabelle auf Rang zwei liegenden Moskitos Essen, so sind die Drachen zwei Tage später beimTabellenvierten, den Hannover Indians zu Gast.

Die Moskitos aus Essen, auch in dieser Saison trainiert von Frank Gentges, gehen mit einem runderneuerten Kader in die Saison und gelten nach Expertenmeinungen durchaus als Geheimfavorit in der Oberliga/Nord. Gleich 14 Spieler des alten Kaders haben die Moskitos verlassen, dem gegenüber stehen aber auch 17 Neuzugänge. Unter den Neuzugängen sind dabei durchaus bekannte Namen. So zum Beispiel Robin Slanina, den Erfurter Fans aus seiner Zeit in Halle durchaus bekannt, oder Dennis Thielsch, letzte Saison als tragende Säule im Team der Bayreuth Tigers in die DEL2 aufgestiegen, sowie Sebastian Staudt der letzte Saison noch in Leipzig das Tor hütete. Gleich 4 Spieler (Marius Erk, Goran Pantic, Dominik Lascheit und Deion Müller) fanden den Weg von den insolventen Bären Neuwied nach Essen. Mit dem bisherigen Saisonverlauf können die Moskitos mehr als zufrieden sein. Immerhin steht man nach 3 Siegen in 4 Spielen derzeit knapp hinter dem Favoriten aus Duisburg auf Rang zwei der Tabelle.

Nicht weniger schwierig gestaltet sich die Aufgabe die zwei Tage später auf die Erfurter wartet, geht es doch zum Tabellenvierten nach Hannover. Die Indianer vom Pferdeturm konnten im bisherigen Saisonverlauf, genau wie die Moskitos, 3 von 4 Partien für sich entscheiden. Dabei blieb die Defensive der Indians gleich in 2 Spielen ohne Gegentor und bescherten so den Goalies Boris Ackers und Mirko Pantkowski jeweils einen Shut Out. Wie auch die Moskitos Essen bedienten sich die Indians ausgiebig am Kader der Bären und lockten gleich deren 3 Spieler an den Pferdeturm. Dabei sticht mit Sicherheit die Verpflichtung des Kapitän der Bären Brian Gibbons heraus. Mit Robert Peleikis steht auch im Kader der Indians ein „Aufstiegsheld“ aus Bayreuth.

Nicht zuletzt aus dem couragierten Auftritt beim Meister in Duisburg sollten die Black Dragons die Zuversicht ziehen, dass man auch gegen die „Großen“ der Liga mehr als nur mithalten kann.

Wie gewohnt beginnt die Partie gegen die Moskitos am Freitag um 20:00 Uhr. Am Sonntag in Hannover startet die Partie um 16:00 Uhr.

Weitere News

3. Oktober 2016

Erlebe Eishokey und Erfurt

Angebot für Eishockeyfans

3. Oktober 2016

Favoriten lange geärgert

4:2 verloren

Sponsoren