Saisonabschluss

9. März 2020

In guter alter Tradition feierten die Fans, der Verein und das Team der TecArt Black Dragons eine Woche nach dem frühen Ende den Saisonabschluss.

Der EHC Erfurt konnte hierzu etwa 225 durchweg gut gelaunte Besucher begrüßen. Ein großer Teil der Gäste kam bereits schon 16 Uhr zum letzten Saisonspiel unserer U17 Schülerbundesligamannschaft. Mit einem 5:2 konnten sich die Spieler der U17 um ihren Trainer Henry Tews den 2. Platz in der U17 Division II Nord feiern.

Da unser Präsident Hans-Peter Meinhard krankheitsbedingt das Bett hüten musste – gute Besserung an dieser Stelle – eröffnete unser Vizepräsident Christian Fischer den offiziellen der Veranstaltung. Schatzmeister Martin Deutschmann gab im Anschluss einen Rückblick auf die abgelaufene Saison. Dabei kam natürlich auch die Enttäuschung über das frühzeitige Saisonaus zum Ausdruck. Ist man sich beim EHC doch einig, dass die Mannschaft das Potential für die Pre-Play-Offs gehabt hatte. Die herausragenden Heimsiege gegen die Top 4 der Liga aus Tilburg, Herne und Hamburg, sowie die Siege gegen Halle (3x), Duisburg und Hannover ließen das Potential erahnen. Leider ist es nicht gelungen, diese Leistung konstant über die gesamte Saison abzurufen.

Als Schatzmeister zieht Martin Deutschmann bezogen auf die wirtschaftliche Entwicklung des Vereins ein durchweg positives Resümee. Dem EHC Erfurt ist es gelungen mit den TecArt Black Dragons in der thüringischen Landeshauptstadt deutlich sichtbarer und präsenter zu werden. Dies zeigte sich auch in den, zwar zaghaft, aber dennoch stetig steigenden Zuschauerzahlen in der altehrwürdigen Erfurter Kartoffelhalle. Auch konnten durch die intensive Arbeit von Vizepräsident Christian Fischer im Businessbereich, unterstützt durch tolle Heimspieltage gerade im Herbst, das Interesse weitere Sponsoren geweckt werden. Gerade auch durch diese positive Entwicklung steht der EHC Erfurt e.V. auf wirtschaftlich gesunden Füßen und kann somit positiv für die Zukunft planen. Zum Thema Zukunft passt dann auch die freudige Nachricht, dass Henry Tews vom DEB positive Signale erhalten hat, dass der EHC Erfurt e.V. für die kommende Spielzeit endlich mit einer U20 DNL-Mannschaft planen darf. Diese ist für die stetige Entwicklung der Erfurter Spieler eine ganz wichtige Station, für die der Verein schon viele Jahre gekämpft hat.

Will man ein allumfassendes Bild der vergangenen Saison zeichnen, sind es eben auch diese Themen, welche man betrachten und recherchieren sollte.

So konnten dann auch durch Martin Deutschmann die Vertragsverlängerungen von Sean Fischer (hatte bereits einen Dreijahresvertrag), Felix Schümann, Maurice Keil, Petr Gulda, Martin Otte-Günzler, sowie den Eigengewächsen Fritz Denner und Enzo Herrschaft unter großem Beifall der Drachenfans verkündet werden. Damit sind die Arbeiten zur Planung des Kaders für die nächsten Saison im vollen Gang.

Eine große Überraschung für alle Beteiligten und sehr erfreuliche Neuerung seitens des Vereins war die Danksagung an alle ehrenamtlichen Helfer rund um die Absicherung des Oberligaspielbetriebs. Wir in Erfurt werden immer einen eigenen, besonderen Weg gehen, um mit den standortbezogenen Einflüssen Profieishockey in Erfurt etablieren zu können. Neben der guten Nachwuchsausbildung, dem vernünftigen Wirtschaften ist dies eben auch ein Zusammenhalt im Umfeld des Vereins, welcher an den vielen ehrenamtlichen (gennannten und vielleicht auch ungenannten) Helfern ablesbar ist. Auch an dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an die Erfurter Eishockeyfamilie!

Und für diese Erfurter Eishockeyfamilie hatte der Verein noch eine große Überraschung parat. Das Erfurter Eishockeypublikum darf sich am 11. September 2020 auf ein DEL Freundschaftsspiel zwischen den Grizzlys Wolfsburg und den Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg in der Erfurter Kartoffelhalle freuen. Unserem sportlichen Leiter Henry Tews ist es gelungen hier über sein Netzwerk im deutschen Eishockey dieses Highlight nach Erfurt zu holen. Für dieses sichtbare Zeichen der Unterstützung durch beide DEL Clubs, bedankt sich der EHC Erfurt ausdrücklich.

Nach dem Rück- und Ausblick auf die Saison übernahm Karl Krum das Zepter (in diesem Fall das Mikro) und moderierte die Bekanntgabe des Ergebnisses der Wahl zum Spieler der Saison, welcher zum letzten Spieltag der Saison durch die Fans der Black Dragon gewählt wurden.

SPIELER DER SAISON:

Platz 3: unser Goalie Martin Otte-Günzler

Platz 2: gemeinsam Oliver Kämmerer und Joonas Toivanen

Platz 1: belegte -wie bereits im Vorjahr- Selly Weise

ROOKI DER SAISON: Fritz Denner.

DAUERBRENNER DER SAION: Petr Gulda, Benni Roßberg, Marcel Weise und Reto Schüpping. Diese 4 Spieler haben an allen 44 Spielen teilgenommen.

Doch bevor die traditionelle Trikotversteigerung endlich beginnen sollte, standen noch einmal zwei ganz Große des Erfurter Eishockeys auf der Bühne. Mit der Verabschiedung von Selly Weise haben, nach seiner Ankündigung im Februar, alle gerechnet. Überraschend, aber lang und intensiv zwischen allen Beteiligten besprochen, war dann der Abschied unserer Nummer 76 Oliver Kämmerer. Auch Olli hat sich dazu entschieden seine Schlittschuhe an den Nagel zu hängen. Für beide Jungs gibt es nun neue und schöne Herausforderungen im Leben. Sowohl Selly als auch Olli wollen zukünftig ihre Zeit für die jungen Familien und die jeweiligen beruflichen Karrieren nutzen. Beiden hinterlassen eine große Lücke auf und neben dem Eis, welche schlicht nicht zu schließen sein wird. Das sollte auch keiner probieren. Vielmehr sollten unsere jungen Talente diese Karrieren zum Vorbild nehmen, um dann ihren ganz eigenen Weg zu gehen.

Der EHC Erfurt e.V. verbeugt sich vor Marcel Weise und Oliver Kämmerer und wünscht beiden alles erdenklich Gute für ihre Zukunft! Und natürlich wird es ein Abschiedsspiel zum Beginn der nächsten Saison geben, das ist doch Ehrensache.

Zum Abschluss des offiziellen Teils stand dann endlich die Trikotversteigerung auf dem Plan. Die Moderation übernahmen in diesem Jahr die unglaublichen Drei, Alex Keilwerth (besser bekannt als „Gummi“), unser Hugo und last but not least Stephan Ritzmann alias Husky. Es entwickelte sich eine kurzweilige Versteigerung mit zum Teil unglaublichen Preisen für die „Altkleider“. Insgesamt kamen so mehr als 5.000 € für den Verein zusammen. An dieser Stelle auch noch eine großes Dankeschön an unsere unglaublichen Drei!

Und was kam dann? Dann wurde gemeinsam über Eishockey diskutiert, Erlebnisse besprochen und gut gefeiert. Lange, sehr lange…

Vielen Dank an Alle, die dazu beigetragen haben, dass dieser Abend so gelungen wurde.

Am 4./5. April gibt es dann noch das alljährliche TERV-Sichtungsturnier unserer kleinsten Eishockeykids, um uns anschließend in die Sommerpause zu verabschieden. Das Wort Pause trifft es für die sportliche Leitung im Verein nicht ganz, denn die Planungen für die neue Saison laufen für Christian Grosch und Henry Tews bereits auf vollen Touren. Über die Verpflichtungen werden wir euch auf den Laufenden halten.

In diesem Sinne, genießt den Sommer, bleibt gesund und verrückt. Wir sehen uns dann im August auf dem Eis in Erfurt wieder!

Weitere News

7. März 2020

Saisonabschlussfeier 2019/2020

Am 07.03.2020 noch einmal die Mannschaft treffen

1. März 2020

Ein letztes Mal durch's Feuer - Letzter Spieltag 19/20

TecArt Black Dragons vs. Hamburg Crocodiles
Heute -16:00 Uhr - Eishalle Erfurt

26. Februar 2020

Hans-Peter Meinhardt keine neue Amtszeit - Einladung Mitgliederversammlung

Vereinspräsident Hans-Peter Meinhardt wird sein Amt freiräumen. Mitgliederversammlung am 16.03.2020

Sponsoren