Verteidiger Petr Gulda wechselt zu den Drachen

Stichworte: Mannschaft
12. Juli 2019

Die TecArt Black Dragons Erfurt können einen weiteren Neuzugang vermelden. Petr Gulda wechselt von der Ostsee ins grüne Herz Deutschlands. Der gebürtige Tscheche, der in der letzten Saison vom EHC Waldkraiburg zu den Rostock Piranhas wechselte, dürfte den Erfurter Fans kein Unbekannter sein. Der offensivstarke Verteidiger spielte in der Oberliga Nord für Johnsdorf, Schönheide, die Moskitos Essen und den ETC Timmendorfer Strand. In der 3. Deutschen Eishockeyliga hat Gulda in 216 Spielen 148 Punkte erzielen können. Zudem bringt er Erfahrung aus der DEL2 mit, wo er bei den Lausitzer Füchsen auflief.

Nun will der 29-jährige Defenseman seine Qualitäten bei den TecArt Black Dragons unter Beweis stellen. Die sportliche Leitung des EHC sieht in Gulda einen starken Schlittschuhläufer, der offensiver orientiert ist, einen guten ersten Pass spielt und eine gute Spielintelligenz mitbringt. Zudem ist er für seine Bissigkeit bekannt und kann in den richtigen Momenten ein Zeichen setzen. Nicht selten hat er bei seinen vorherigen Stationen Über- sowie Unterzahl gespielt. 

Mit diesen Attributen im Gepäck verspricht sich der EHC von Petr Gulda eine weitere Qualitätssteigerung in der Drachendefensive. Auch die Stürmer sollen durch sein gutes Aufbauspiel profitieren und durch seine Möglichkeiten in der Offensive unterstützt werden. Wir heißen Petr herzlich willkommen in Erfurt und wünschen maximale sportliche Erfolge in der Saison 2019/2020!

Weitere News

10. Juli 2019

Reto Schüpping im Drachen-Daddy-Club

Unser deutscher Topscorer hat zugeschlagen - diesmal als frischer Papa!

10. Juli 2019

Topscorer Michal Vazan bleibt den Drachen treu

Michal Vazan geht in die vierte Spielzeit mit den TecArt Black Dragons

8. Juni 2019

Happy Birthday und Abschied für Robin Sochan

Happy Birthday und Danke Robin Sochan für vier Jahre!

Sponsoren