Rostock und Duisburg die nächsten Gegner

Stichworte: Vorschau
30. November 2016

Auch an diesem Wochenende stehen für die Black Dragons wieder zwei Spiele auf dem Plan. Man trifft am Freitag zunächst auswärts auf die Piranhas Rostock, ehe es am Sonntag vor heimischem Publikum gegen die Füchse aus Duisburg geht.

Im ersten Spiel des Wochenendes steht am Freitag die weite Reise an die Ostsee nach Rostock auf dem Programm. Dort trifft man auf die gastgebenden Piranhas. Hier wollen die Black Dragons unbedingt die mehr als verbesserungswürdige Bilanz gegen die Piranhas verbessern. Bisher konnten die Black Dragons erst 4 Punkte aus Rostock entführen. Erst einmal gelang ein Sieg in Rostock und einmal musste man sich, in einem Pokalspiel, nach Verlängerung geschlagen geben. Gerade angesichts der engen Tabelle wäre der ein oder andere Punktgewinn gegen den direkten Konkurrenten Gold wert.
Die Verantwortlichen in Rostock können mit dem bisherigen Saisonverlauf alles andere als zufrieden sein. Erst 5 Partien (von 18 absolvierten) konnten die Piranhas für sich entscheiden. Nicht zuletzt diese Bilanz führte auch zur Trennung von Trainer Hatkevich, welcher durch Ken Latta (ehemals in Halle) ersetzt wurde. Schrammte man in der letzten Saison noch knapp an den Play Off Plätzen vorbei, geht es in dieser Saison einzig um den Klassenerhalt. Dazu sind natürlich Punkte das A und O, gerade aus den Heimspielen. Dies wollen die Erfurter natürlich verhindern.

Zwei Tage später treffen die Black Dragons vor heimischem Publikum auf die Füchse aus Duisburg. Auf die Füchse trifft an sich das Gleiche zu wie auf die Piranhas. Auch hier hängt man den eigenen Ansprüchen weit hinterher, dies ist zum Teil auch auf eigene Fehler zurückzuführen. So wurden den Füchsen die Siege gegen Rostock und Timmendorf aberkannt und jeweils mit 5:0 für die Gegner gewertet. Man hatte seitens der Füchse schlicht vergessen, die Spielgenehmigung von Chris St. Jaques zu verlängern, setzte den Spieler aber in beiden Spielen dennoch ein. Nach diesem Fauxpas rangieren die Füchse derzeit nur auf Rang 6 der Tabelle und weisen bereits 13 Punkte Rückstand zu Spitzenreiter Herne auf. Dassdie Füchse in diesem Jahr nicht ganz so stark sind wie in der letzten Saison zeigte das Hinspiel an der Wedau. Hier hielten die Erfurter die Partie lange offen und mussten sich am Ende knapp mit 2:4 geschlagen geben. Mit einer ähnlich couragierten Leistung wie zuletzt gegen Tilburg oder zuvor gegen Essen ist auch gegen Duisburg der ein oder andere Punkt keine Utopie.

Die Partie in Rostock beginnt am Freitag um 20:00 Uhr, das Heimspiel am 2. Advent beginnt wie gewohnt bereits um 16:00 Uhr.

Weitere News

28. November 2016

Im Endspurt doch noch zum Dreier

4:3 Sieg

26. November 2016

Knappe Niederlage an der Ostsee

4:3 Niederlage

26. November 2016

Knappe Niederlage an der Ostsee

4:3 Niederlage

Sponsoren