Stechmücken und Eiskämpfer

Stichworte: Vorschau
13. Dezember 2017

Auch am kommenden Wochenende gehen die „Ruhrpott-Festspiele“ der TecArt Black Dragons weiter. Nach Duisburg und Herne geht es am Freitag gegen die Wohnbau Moskitos aus Essen. In Essen wird man auch diesmal wohl in der Außenseiterrolle stecken, aber nicht zuletzt die Spiele gegen Duisburg und Herne haben gezeigt, dass man mit dieser Rolle durchaus gut klar kommt.

Die Wohnbau Moskitos sind nach einem Saisonstart, den man durchaus als verkorkst bezeichnen kann, wieder in der Spur und sind auf einem guten Weg sich direkt für die Play Offs zu qualifizieren. Derzeit liegen die Moskitos auf Rang 6 der Tabelle, 3 Punkte vor Lokalrivalen Herne, die auf Rang 8 (erster Platz der Qualifikationsrunde) rangieren. Der schwache Saisonstart dürfte dabei dem Kaderumbruch, den man in Essen durch gemacht hat, geschuldet sein. So galt es vor Saisonbeginn gleich 15 Abgänge zu kompensieren. Mit Goalie Benedikt Roßberg (Leipzig), Robin Slanina (Duisburg), Michal Velecky (Leipzig)Maik Klingsporn und Sebastian Eickmann (beide Herne) waren da durchaus Leistungsträger der letzten Saison darunter, die man erst einmal ersetzen musste. Dominik Lascheit (Bad Nauheim), Dominik Ochmann (Duisburg), Denis Fominych (Halle) oder Tom Fiedler (FASS) sollten die Abgänge unter anderem ersetzen. Das ein Umbruch in diesem Ausmaß durchaus etwas Zeit in Anspruch nehmen kann, bekamen die Moskitos zu Saisonbeginn zu spüren. Das Hinspiel in der Erfurter Eishalle konnten die Moskitos knapp mit 4:3 für sich entscheiden, nicht zuletzt deswegen sind die Männer von Trainer Thomas Belitz auf eine Revanche gegen die Moskitos aus.

Zwei Tage später im Heimspiel wird sich die Ausgangssituation kaum ändern. Auch in diesem Spiel werden die TecArt Black Dragons als Außenseiter in die Partie gehen. Als Gast erwartet man niemand anders als die Überraschung der Saison, den Tabellenführer aus Leipzig. Die Leipziger mussten in 21 Saisonspielen erst 4 Niederlagen (3 davon in Overtime) hinnehmen, dem gegenüber stehen 16 Siege und ein weiterer nach Overtime. Größte Trumpfkarte der Leipziger war bisher der sehr gefährliche Sturm, mit 102 erzielten Toren stellt man dann auch den gefährlichsten Sturm der ganzen Liga. Nicht weniger effektiv arbeitet die Defensive. Diese rangiert hinter den Trappers aus Tilburg auf Rang 2 der Liga. Auch hier gilt, dass die TecArt Black Dragons auf Revanche sinnen. Das Hinspiel in Leipzig ging mit 8:3 dann auch relativ deutlich an die Leipziger.

Neben dem Spiel gegen die Icefighters steht auch in diesem Jahr wieder die karitative Hilfe des EHC Erfurt zu Gunsten des „Restaurants der Herzen“. Dazu wird es auch in diesem Jahr wieder eine Tombola mit attraktiven Preisen geben. Daneben können Spenden zu Gunsten des Restaurants abgegeben werden. Natürlich wird es auch in diesem Jahr wieder den traditionellen „Teddy Bear Toss“ geben. Weitere Informationen hierzu werden im Laufe der Woche bekannt gegeben.

Spielbeginn in Essen wird um 20:00 Uhr sein. Die Partie gegen Leipzig am Sonntag beginnt wie gewohnt um 16:00 Uhr.

https://www.facebook.com/events/541645649504079??ti=ia

Weitere News

11. Dezember 2017

Heimerfolg gegen Herne

3:2

8. Dezember 2017

Alle Jahre wieder

Am 17.12 bitte spenden

Sponsoren