TecArt Black Dragons starten mit Sieg in die Vorbereitungsphase

Stichworte: Spielbericht
9. September 2017

Mit einem kaum gefährdeten 5:1-Erfolg starteten die TecArt Black Dragons am späten Freitagabend in Hamm beim dortigen Regionalligisten. Der Oberligist vergab gerade im ersten Spielabschnitt selbst beste Tormöglichkeiten.

Die Partie begann mit einer kurzen Abtastphase, dann übernahm der Oberligist aus Thüringen das Kommando auf dem Eis. Aber es fehlte zu diesem Zeitpunkt noch die letzte Genauigkeit in den Zuspielen vor dem Tor, so dass die Gastgeber letztlich wenig Mühe hatten, ihr Tor sauber zu halten. Nach etwa 8 Minuten kamen die Gastgeber dann zu einer ersten guten Großchance, nach einem Abstimmungsproblem in der Erfurter Defensive kam Weißleder frei zum Abschluss, scheiterte aber ebenso wie Thau im Nachschuss an Goalie Erik Reukauf. Auf diese sehr gute Chance antworteten die Thüringer in Person von Neuzugang Carsten Gosdeck mit einem mächtigen Geschoss von der blauen Linie, Goalie May war vollkommen chancenlos, aber leider hatte die Torlatte etwas gegen einen Torerfolg der Gäste. Im weiteren Verlauf des Drittels kamen auch die Gastgeber zu einigen guten Aktionen, das Chancenübergewicht lag aber weiterhin eindeutig bei den Gästen. Die größte Chance bot sich kurz vor Drittelende dann Josef Huber, der allein vor dem Tor an den Puck kam. Aber Goalie May bekam irgendwie noch den Schläger dazwischen und lenkte die Scheibe über das Tor. So blieb es bis zur Pause beim 0:0.

Den besseren Start ins Mitteldrittel erwischten die Gäste die innerhalb von 28 Sekunden gleich zweimal treffen konnten. Zunächst wurde Vazan von Maaßen bedient und vollstreckte eiskalt zur Führung. Direkt nach dem Eröffnungsbully bediente Sochan Marcel Weise und dieser setzte mit einem Zuckerpass Carsten Gosdeck in Szene und dieser traf ohne Probleme zum 2:0 aus Sicht der Gäste. Nach gut 30 min folgte der nächste Doppelschlag, diesmal lagen 64 Sekunden zwischen beiden Treffern. Zunächst traf Enrico Manske zum 3:0 und diesem ließ wieder Gosdeck das 4:0 folgen. Auch im weiteren Verlauf des Drittels blieben die Gäste am Drücker, angetrieben von den unermüdlichen Weise, Sochan, Maaßen und Gosdeck. Weitere Treffer blieben allerdings aus und so ging es mit 0:4 in die Kabine.

Das letzte Drittel plätscherte dann etwas vor sich hin. Die Erfurter taten nur noch das Nötigste, kamen dabei auch immer wieder zu Chancen, doch weitere Treffer blieben aus. Erst als die Gastgeber durch Weißleder zu einem Konter kamen und Sochan diesen nur regelwidrig bremsen konnte kam wieder etwas Spannung auf. Weißleder jedoch scheiterte mit dem fälligen Penalty an Reukauf. Knapp 3 min später kamen die Gastgeber doch zum Ehrentreffer durch Loecke der im Nachschuss erfolgreich war. Den Schlusspunkt setzten jedoch die Erfurter durch Gosdeck, der wieder mit einem mächtigen Blueliner zum 5:1-Endstand traf.

Am Sonntag, 16:00 Uhr treffen sich beide Teams in Erfurt zum Rückspiel.

Tore:

0:1 Michal Vazan (Michel Maaßen, Oliver Kämmerer) 21:01
0:2 Carsten Gosdeck (Robin Sochan, Marcel Weise) 21:29
0:3 Enrico Manske (Reto Schüpping) 27:56
0:4 Carsten Gosdeck (Marcel Weise) 29:07
1:4 Robin Loecke (Michal Spacek, Martin Benes) 47:08
1:5 Carsten Gosdeck (Robin Sochan, Michel Maaßen / +2) 50:25

Zuschauer: 278

Strafen: Hamm 16 – Erfurt 6

Weitere News

6. September 2017

TecArt Black Dragons haben neuen Capitain

Herzlichen Glückwunsch

6. September 2017

Alles gute zum Geburtstag

Alles Gute Erik

Sponsoren