Zwei Punkte in Braunlage

Stichworte: Spielbericht
16. Dezember 2018
Am Ende des Spieles war man sich auf Seiten der Erfurter nicht so recht sicher, wie man dieses Spiel im kalten Braunlage nun einordnen sollte. Hatte man nun einen Punkt verloren oder doch eher zwei gewonnen? Ja man hätte diese Partie durchaus auch verlieren können, aber man hätte das Spiel aufgrund des Chancenplus im letzten Spielabschnitt durchaus auch für sich entscheiden können. Letztlich sicherten sich die TecArt Black Dragons den Zusatzpunkt im Penaltyschießen alles Andere als unverdient.

Dabei hatten die Gäste aus Erfurt zunächst den besseren Start ins Spiel, eine erste gute Einschussmöglichkeit von Vazan landete allerdings am Außennetz des Braunlager Tores. Die Gastgeber setzten zunächst auf schnelle Konter und es war auch einer dieser Konter der das erste Tor brachte. Kubail und Gulda gingen in einen 2 auf 1 Konter und Letzterer überwand Philip Lehr zur zu diesem Zeitpunkt etwas überraschenden Führung. In den folgenden Minuten des ersten Drittels verdienten sich die Gastgeber diese Führung dann allerdings und waren zeitweise nah am 2:0, während die Erfurter diesen Rückstand erst einmal verarbeiten mussten. Zum Drittelende hin kamen die Erfurter noch einmal besser ins Spiel und Goalie Hönkhaus musste das Ein oder Andere Mal eingreifen um die knappe Führung festzuhalten. So blieb es bis zum ersten Pausentee bei der knappen Führung für die Gastgeber.

Der Beginn des Mittelabschnitts ging wieder an die Gäste und diesmal konnte man eine der sich bietenden Chancen nutzen. In der 26. Minute war es letztlich Tom Fiedler vorbehalten, Fabian Hönkhaus zum mittlerweile verdienten Ausgleich zu überwinden. Im weiteren Verlauf des Mittelabschnitts sahen die knapp 600 Zuschauer eine recht ausgeglichene Partie in dem beide Mannschaften die sich bietenden Chancen zunächst nicht nutzen konnten. So war es dann ein individueller Fehler der Gastgeber, die zum Führungstreffer der Gäste führten. In Überzahl spielend versprang Zach Josepher knapp eine Minute vor der Pausensirene an der blauen Linie der Puck, Christoph Ziolkowski nutzte diese Chance zum Unterzahlkonter scheiterte aber an Hönkhaus. Die Gastgeber konnten sich nach diesem Konter jedoch nicht befreien und über Umwege kam die Scheibe zu Reto Schüpping der sie letztlich im Tor der Gastgeber unterbringen konnte. Damit hatten die Erfurter die Partie nach dem Rückstand im ersten Drittel gedreht und nahmen diese knappe Führung auch mit in die zweite Pause.

Auch das letzte Drittel war nun eine durchaus ausgeglichene Partie, in der beide Teams die Möglichkeiten zu weiteren Treffern hatten, diese jedoch nicht nutzen konnten. Die Gäste aus Erfurt waren in den letzen 10 Minuten das optisch bessere Team, den Treffer allerdings erzielten die Gastgeber. Nach tollem Zuspiel von Morley war Zach Josepher zur Stelle und traf zum 2:2-Ausgleich. Im weiteren Verlauf des Schlussabschnittes waren nun beide Goalies das ein oder andere Mal gefragt, konnten aber ihre jeweiligen Tore sauber halten. Dabei hatte Hönkhaus bei einem Torschuss von Vazan Glück, dass der Schuss nur am Pfosten landete. So blieb es schlussendlich beim 2:2-Remis und der Punkteteilung.

In der Overtime hatten beide Teams durchaus die Chance die Partie für sich zu entscheiden. Wobei die Gastgeber sicherlich, bedingt durch eine Überzahlmöglichkeit, die größeren Chancen hatten. Aber Philip Lehr hielt sein Tor sauber und so musste das Penaltyschießen entscheiden. Nachdem man vor Wochenfrist den Moskitos im Penalty noch unterlegen war, konnten die Erfurter diesmal das Penaltyschießen für sich entscheiden. Als einziger Spieler konnte Reto Schüpping seinen Penalty verwandeln. Auf der anderen Seite konnte Philip Lehr alle drei Versuche der Falken abwehren und so den Sieg für die Gäste festhalten.

Tore:
1:0 Gulda (Kubail, Trattner) 07:18
1:1 Fiedler (Hofmann, Weise) 25:01
1:2 Schüpping (Sochan, Vazan / -1) 38:59
2:2 Josepher (Morley, Zerbst) 49:10
2:3 Schüpping (entscheidender Penalty) 65:00

Strafen:
Braunlage 6 – Erfurt 10 (+10 Arnold)
Zuschauer: 588

Weitere News

13. Dezember 2018

Harzer Falken und Hamburg Crocodiles auf dem Programm

TecArt Black Dragons Heimspiel 16.12.2018 16:00 Uhr gegen die Hamburg Crocodiles

11. Dezember 2018

Punktgewinn für die TecArt Black Dragons

Im Heimspiel gegen den favorisierten Tabellenvierten, die Wohnbau Moskitos aus Essen, konnten die TecArt Black Dragons am gestrigen Sonntag am Ende verdient einen Punkt auf der Habenseite verbuchen

10. Dezember 2018

TRYOUT-CAMP DES EHC ERFURT VOM 11. BIS 15. FEBRUAR 2019

Für Spieler der Jahrgänge 2004 bis 2006. Interessierte Sportler erhalten daher die Möglichkeit zur Teilnahme am Wintertrainingslager, das vom 11. bis 15.02.2019 als TryOut-Camp mit täglich zwei Eis- und zwei Athletikeinheiten sowie theoretischen Schulungen ausgerichtet wird.

Sponsoren