Zweimal gegen Piranhas

Stichworte: Vorschau
19. Dezember 2017

Um die Weihnachtsfeiertage treffen die TecArt Black Dragons gleich zweimal auf die Piranhas aus Rostock. Dabei treffen die Tabellennachbarn aufeinander. Die TecArt Black Dragons rangieren derzeit mit 24 Punkten auf Rang 10 der Tabelle, mit zwei Punkte weniger liegen die Rostocker auf Rang 12. Damit lebt die Hoffnung noch einmal in den Kampf um den letzten Play Off Platz, Rang 8, eingreifen zu können durchaus weiter. Soll diese Hoffnung weiter genährt werden, sind beide Teams allerdings fast zum Siegen verdammt. Denn der Abstand zu Platz 8, auf dem momentan der Herner EV rangiert, ist mit 14 (bzw. 16) Punkten doch ein ordentliches Brett.

Die Piranhas, auch in dieser Saison betreut von Coach Ken Latta, konnten die eigenen Hoffnungen in diesem Jahr nicht ganz erfüllen. Nachdem man in der vergangenen Saison die Pre Play Offs ganz knapp den Erfurtern überlassen musste, wollte man den Abstand zum Mittelfeld ein wenig verringern. Dies gelang den Raubfischen im bisherigen Saisonverlauf nur bedingt. Größte Baustelle ist dabei durchaus die Abteilung „Attacke“, die bisher bei nur 57 erzielten Treffern steht (2,4 Tore pro Spiel, Erfurt rangiert bei 3,2 Treffern pro Spiel). Wobei gerade der Sturm mit Petr Szabo, Urgestein Paul Stratmann, Jannik Striepecke, Moritz Schug und Julius Bauermeister einige Abgänge verkraften mussten. Diese konnten durch die Zugänge Ratajczyk, Spister, Guts und Brockelt nur bedingt aufgefangen werden konnten. So sah man sich in Rostock gezwungen noch einmal zu reagieren und verpflichtete Creg Classen nach. Classen kommt derzeit in 10 Partien auf 5 Punkte (4 Tore + 1 Assist). Nach dem Karrierende des Goalie-Duos Haloschan und John teilen sich Niko Stark und Andreas Magg (der aus Peiting an die Ostsee wechselte) die Position im Tor der Piranhas. Hoffnungsträger in der Defensive ist definitiv Andrej Teljukin, der mittlerweile 41-Jährige Deutschrusse soll der Defensive weitere Stabilität verleihen. Dies gelingt aber auch nur bedingt, was 86 Gegentreffer zeigen.

Die erste der beiden Partien steigt am 22.12. um 20:00 Uhr im Erfurter Eissportzentrum. Vier Tage später, nach dem Weihnachtsfest, am 26.12. um 19:00 Uhr steigt das Rückspiel in der Eishalle an der Schillingallee in Rostock.

Weitere News

Sponsoren