Zweimal Schwerstarbeit für die Black Dragons

Stichworte: Vorschau
24. Februar 2015
Am Freitag startet die letzte organisierte Auswärtsfahrt der Anhänger der Black Dragons in dieser Saison, für die es noch einige wenige Restplätze gibt! Ziel ist der Essener Westbahnhof, die Heimspielstätte der Moskitos unter Trainer Frank Gentges. Dort müssen die Drachen um 20 Uhr ihr vorletztes Auswärtsspiel in der Verzahnung bestreiten und sind dabei wieder in leichter Außenseiterrolle. Zuletzt mussten die Saale Bulls dort die Punkte artig abgeben und damit ihre Aufstiegsambitionnen begraben. Ob und wie die Hallenser diesen Schlag überstanden haben, zeigen sie dann am Sonntag um 16 Uhr in Erfurts Kartoffelhalle.
Die Moskitos wurden vor der Saison sehr hoch gehandelt und galten ein wenig als Geheimfavorit in der West-Staffel. Gerade der Sturm der Stechmücken um Aaron McLeod und Jan Barta ist fantastisch besetzt und sollte auch in der Liga für gehörig Furore sorgen. Am Ende reichte es dann "nur" zum dritten Platz hinter den dominierenden Duisburgern und überraschend starken Neuwieder Bären. Gegen beide mussten unsere Drachen erkennen, dass sie in dieser Saison einfach nicht stark genug sind. Trotzdem hat die knappe Heimniederlage gegen Neuwied am vergangenen Freitag gezeigt, dass die Teams hinter Duisburg für die Drachen keine Übermannschaften darstellen. Mit voller Kapelle, hoher Konzentration und mehr Cleverness vor dem Tor sind auch Erfolgserlebnisse gegen West-Teams machbar. Es ist natürlich auch möglich, dass die ungewisse Situation der Moskitos bei dem ein oder anderen Spieler nicht spurlos vorbeigeht. Selbstverständlich hoffen auch die Black Dragons, dass Essen diese Situation meistert und drückt dafür kräftig die Daumen! Sportliche Geschenke werden allerdings nicht gemacht, mit einem Sieg könnte sich Erfurt ein wenig vom Tabellenende absetzen.
Am Sonntag kommen dann die Saale Bulls nach Erfurt. Nach starkem Auftakt in der Verzahnung hat die Hallenser mittlerweile die Realität wieder eingeholt und auch an der Saale musste man erkennen, dass gegen Leipzig und Duisburg kein Kraut in der Zwischenrunde gewachsen ist. Für sie geht es in erster Linie um Platz 3 im Duell mit Neuwied. Insofern ist für die Bulls ein Sieg in Erfurt Pflicht und sie stehen gehörig unter Erfolgsdruck. In der Meisterschaft konnten sie nur die Hälfte der Spiele gegen Erfurt siegreich gestalten.
Eines ist klar für die Spieler von Tim Donnelly, gegen die Hallenser bedarf es keiner extra Motivation. Die knappe Niederlage im Hinspiel in Halle wurmt schon ein wenig, man war ganz dicht vor dem Punktgewinn. Vor allem Halles neue Stars, Gunkel und Abercrombie müssen in den Griff bekommen werden, dann ist auch dieses Mal ein Erfolg gegen den Ost-Vizemeister möglich.
Zwei schwere aber auch spannende Spiele stehen also auf dem Wochenendprogramm. Von 0 bis 6 Punkten ist alles möglich, darin liegt auch für die Anhänger der Reiz dieser Spiele. Nach der deutlichen Leistungssteigerung am letzten Wochenende hoffen natürlich unsere Spieler, dass auch das Zuschauerinteresse und damit die Unterstützung von den Rängen weiter anwächst. Sie hätten es wahrlich verdient!
Die 1b der Black Dragons empfängt am Samstag um 19 Uhr die Bombers aus Bad Muskau in der Regionalliga Ost. Der Eintritt zu diesem Spiel ist wie immer frei.

Weitere News

23. Februar 2015

Autogrammstunde

Am 28.02.2015

21. Februar 2015

Black Dragons ereilt der „Sudden Death“

3:4 nach Verlängerung

17. Februar 2015

Geht noch was bei den Drachen?

Neuwied kommt

Sponsoren